Flussüberquerung

Unter dem Motto „Flussüberquerungen“ haben wir den Rhein, die Lahn und die Mosel teilweise mehrmals überquert.

Wir haben herrliche, vom Weinanbau geprägte Landschaften entlang von Rhein und Mosel, sowie die Landschaften von Eifel und Hunsrück bei angenehmen Temperaturen und ohne einen einzigen Tropfen Regen genossen.

Wir haben jedoch nicht nur die Landschaft und wunderschöne Flussabschnitte bewundert, sondern uns auch genauer mit dem Thema Wasser beschäftigt. Bei einem Besuch beim vom RWE betriebenen Moselwasserkraftwerk in Fankel haben wir viel Interessantes über die Nutzung und Erzeugung von Wasserkraft gehört. Die anschließende Besichtigung  des Kraftwerks hat uns sehr beeindruckt.

Weitere Highlights auf dieser Tour waren die Überquerung der 314 m langen und Deutschlands erste Doppelstockbrücke Alf-Bullay, wo über unseren Köpfen hinweg ein Zug eine beeindruckende Geräuschkulisse entstehen ließ.

Über die Höhen des Hunsrück, über Rheinböllen hinunter an den Rhein den wir bei Bacharach erreichten, nutzten wir die Rheinfähre bei Lorch zur Flussüberquerung. Flussabwärts am Rhein vorbei durch St. Goar, Boppard und Rhens und Kaub mit der Burg Pfalzgrafenstein mitten im Rhein, haben wir zwar nicht den Gesang der Loreley  gehört, jedoch einen wunderschönen Ausblick von dort oben genossen.

Sehr nett hat man sich um uns und um unser leibliches Wohl im Waldhotel Marienhöhe gekümmert.

Die abendlichen Zusammentreffen waren voller Gespräche und jeder Menge Spaß.

Mit dieser Tour ist Melanie und Gernot eine unvergessliche Tour gelungen.

  • mosel-1
  • mosel-2
  • mosel-3
  • mosel-4