Nationalpark Eifel

Neben den „altbekannten“ Gesichtern (diesmal sogar aus dem „tiefen Süden“ extra angereist) haben bei dieser Tour gleich 4 neue Fahrzeuge teilgenommen.

Die Tour führte von Düren aus über viele Kurven durch Gürzenich, Schevenhütte und Zweifall in und durch den Nationalpark Eifel. Es ging bergauf und bergab vorbei an einigen Stauseen in Richtung Abtei Maria Wald wo die erste Rast stattfand.

Obwohl die Teilnehmer ihre Teller mit der leckeren Erbsensuppe leergegessen hatten, gab es doch anschließend leider zwei kurze Regenschauer.

Hier galt die Devise: wer zu langsam fährt oder stehen bleibt wird nass.

Oberhalb des Rursees wurde eine weitere Pause eingelegt die mit verschiedenen Leckereien und netten Gesprächen versüßt wurde. Weiter ging es dann über enge Kurven und schnelle Landstraßen um den Rursee herum.

Auf der Fahrt nach Nideggen sorgte ein Windstoß dafür, dass einer Beifahrerin ihre Kappe vom Kopf geweht wurde.

Da die Kolonne hierdurch anhalten musste und folglich stark auseinandergezogen wurde kehrte das Führungsfahrzeug kurzerhand zur Belustigung aller um, um nach dem Rechten zu sehen.

Als die Kappe wieder an Bord und die Kolonne wieder beisammen war ging es dann ohne weitere Vorkommnisse zum Abschluss in das Gasthaus Schweitzer bei Kerpen.

Hier haben die Teilnehmer dann noch lange bei einem gemeinsamen Abendessen zusammengesessen und über die Tour geplaudert.

Die überaus positive Resonanz hat wieder einmal gezeigt, dass Michael & Heike eine tolle Tour organisiert haben an der sogar sie selbst Spaß hatten smile.

  • zwischentour-1
  • zwischentour-2
  • zwischentour-3
  • zwischentour-4