Lausitz

Unsere 2. Mehrtagestour führte uns in den Osten der Bundesrepublik, in die wunderschöne Lausitz.

Zusammen mit Ute & Gernot haben Heike & Torsten uns ihre Heimat nähergebracht.

Jeder unserer drei Tourtage stand unter einem besonderen Motto.

Unter dem Motto "Gurken, Schokolade und sonstige Spezialitäten" entführten unsere Tourorganisatoren uns am ersten Tag in den Spreewald, wo wir bei einer Kahntour den Spreewald auch von der Wasserseite kennenlernten.

Der zweite Tag stand unter dem Motto: "Tag der Gegensätze"

In der Niederlausitz bestaunten wir erzgebirgische Handwerkskunst, bevor wir in Bautzen die Gedenkstätte "Stasi-Gefängnis Bautzen" besuchten. In einer Führung lernten wir einen sehr traurigen Teil der jüngeren, zweigeteilten Geschichte Deutschlands kennen.

Unter dem Motto "Zu Besuch bei einem Giganten" besuchten wir am dritten Tourtag einen Braunkohletagebau und bestaunten eine gewaltige Förderbrücke vom Typ F60.

Die Förderbrücken vom Typ F60 sind die größten, verfahrbaren Förderanlagen auf der Welt.

Der Untertitel des heutigen Tages lautete: "Braunkohlenbergbau und was kommt danach". Unser Rundkurs führte uns entlang ehemaliger Braunkohlenabbaugebiete und wir sahen welche gigantischen Landschaften mit einem riesigen Freizeit- und Urlaubsangebot hier entstehen.

Bei nicht immer schönem Wetter jedoch stets gutgelaunt, haben die zahlreichen Teilnehmer auf dieser Tour viele Eindrücke sammeln können, ehe wir uns am Sonntag nach einem letzten gemeinsamen Frühstück voneinander verabschiedeten.

  • lausitz-1
  • lausitz-2
  • lausitz-3
  • lausitz-4
  • lausitz-5
  • lausitz-6